logotype
22 -May -2018 - 08:16

Fotoshooting

"Wie läuft ein Fotoshooting ab?", ist eine oft gestellte Frage. Aus diesem Grund, möchte ich an dieser Stelle, den Ablauf eines Fotoshootings beschreiben. Es soll veranschaulichen, was man vor einem Shooting, während einem Fotoshooting und nach einem solchen Event beachten sollte.

Fotoshooting - die Vorbesprechung

Bevor alles beginnt, muss man sich erstmal überlegen, in welche Richtung das Fotoshooting gehen soll. Dazu bespricht man sich mit dem Fotografen über die gemeinsamen Vorstellungen und die Art der Umsetzung. Dies kann telefonisch, per Email oder am besten persönlich sein. Wichtige Punkte, die es zu klären gilt sind:

  • Art des Fotoshooting (Akt, Erotik, Fashion, Fetisch)
  • Ort des Fotoshooting (Studio, Indoor, Outdoor)
  • Basis des Fotoshooting (tfp, Vertrag, Veröffentlichung, Rechteübertragung)

Über diese Dinge sollte man sich weit vor dem eigentlichen Termin des Fotoshooting im Klaren sein, da ansonsten am Tag des Geschehens viel Zeit verloren geht und Unstimmigkeiten bei den Vorstellungen des Fotografen und des Modells auftreten, welche im schlimmsten Fall dafür sorgen, dass man ein Fotoshooting mit schlechten Erfahrungen sogleich wieder beendet.

Fotoshooting - die Vorbereitung

Wenn alle oben aufgeführten Punkte für das Fotoshooting besprochen und geklärt sind, kann man dem großen Tag entgegen fiebern. Jetzt kommen bei den meisten Modellen die ersten Zweifel oder der Ehrgeiz bricht aus, dass man bis zum Termin des Fotoshooting noch das eine oder andere Pfund loswerden will. Doch keine Angst, auf den Fotos sieht man das meist gar nicht, aber für das sichere Gefühl vor der Kamera ist es bei dem einen oder anderen Modell meist hilfreich. Wer das nicht braucht, der kann sich daran machen, seinen Koffer für das Fotoshooting zu packen. Der Packplan für das Fotoshooting ist abhängig von der Art des Shootings. Generell gilt allerdings die Regel: "Besser etwas mitnehmen und nicht brauchen, als beim Fotoshooting etwas zu brauchen und nicht dabei zu haben". Also lieber etwas mehr, als zuwenig.

Auf jeden Fall beim Fotoshooting dabei sein sollten folgende Dinge:

  • Kleidungsstücke oder Outfit für das Fotoshooting (entfällt bei Aktfotoshooting)
  • Accessoires und Kleinigkeiten für das Fotoshooting (Tücher, Gehstöcke, Hüte, Fächer oder was sonst noch vorhanden ist)
  • Handtücher
  • Bademantel bei Aktfotoshooting
  • Badeschlappen oder leichtes Schuhwerk
  • große Flasche Wasser
 
Das Fotoshooting

Der große Tag des Fotoshootings ist da. Du hast dich vorbereitet, deinen Koffer gepackt, gut ausgeschlafen und bist fit für den Tag des Fotoshooting. Jetzt geht es darum, die gemeinsam gefundenen Ideen so umzusetzen, dass die Bilder, Aufnahmen und Fotos am Ende überzeugen.

In jedem Fall fange ich bei einem Fotoshooting nochmals mit einer kleinen Besprechung an, wo alle offenen Fragen letztendlich geklärt werden sollen. Wo Tabus besprochen werden und wo man sich über die Verwendung der Fotos nochmals unterhält. Ich zeige dir unseren Fotovertrag und du kannst diesen vorher nochmals durchlesen.

Bei einem Fotoshooting im Studio, fange ich meist mit einfachen Dingen an, wo das Modell, wenn es das erste Mal vor der Kamera steht, sich erstmal an die neue Umgebung gewöhnen kann. Wir gehen gemeinsam ein paar Posen und Handzeichen für das Fotoshooting durch und ich erkläre, was sie bedeuten.

Wenn das Model sich an die Athmosphäre im Fotostudio gewöhnt hat, geht es an die eigentliche Arbeit. Zwischendurch zeige ich die Aufnahmen im Display der Kamera, so dass das Model selbstsicherer wird und sieht, was dabei heraus gekommen ist.

Bei einem Outdoor-Fotoshooting fahre ich gemeinsam mit dem Model an die Fotolocation oder treffen uns irgendwo dort in der Nähe. Alles andere läuft ähnlich ab, wie im Fotostudio.

Fotoshooting - Nachbereitung

Wenn alles vorbei ist, die Bilder im Kasten sind und das Model oder uns die Erschöpfung packt, werden die Bilder des Fotoshooting nochmals angeschaut. Wenn man im Fotostudio gearbeitet hat, werden die Bilder danach gleich auf Datenträger gebrannt und das Model bekommt die Bilder und Fotos in bester Qualität schonmal mit nach Hause. Wenn man Outdoor an einer Fotolocation gearbeitet hat, schauen wir uns die Bilder lediglich am Display unserer Kamera nochmals an. In diesem Fall schicke ich die Bilder auf Datenträger per Post nach, oder man verabredet sich zur Übergabe nochmals.

Fotoshooting - Fotovertrag

Dann geht es daran unseren Fotovertrag zu unterschreiben. In dem Vertrag wird beschrieben, was mit den Bildern des Fotoshooting passieren darf und was nicht. In der Regel mache ich TFP-Verträge, bei denen die Fotos für Werbezwecke hier auf der Homepage, in Fotografenforen oder auf Ausstellungen von uns publiziert werden dürfen.

Dann trennen sich die Wege des Fotografen und des Models und ich werde mich dann daran setzen, die Bilder am Rechner nachzubearbeiten und zu retouchieren. Das Model darf derweil zu Hause gespannt auf die Ergebnisse warten, welche ich meist per Email nachreichen. Wenn die Retouche komplett fertig ist, bekommt das Model alle Bearbeitungen digital in bester Qualität zur Verfügung gestellt und darf diese für Werbezwecke in ihrer Sedcard verwenden.

Im Falle eines Fotoshootings ohne Veröffentlichung der Aufnahmen gehen alle Rechte an den Fotos an das Model über und wir werden und dürfen das Bildmaterial des Fotoshootings nicht publizieren.

Preise für Fotoshooting

Da ich Fotoshootings nicht gewerblich anbiete und doch eher der Künstler bin, welcher Spaß am Fotoshooting hat, biete ich Fotoshootings bei dir Zuhause oder in interessanter Fotolocation für eine Aufwandspauschale + Anfahrtskosten an. Im Falle eines Shootings im Fotostudio, kommen dann noch die Unkostenpauschale für das Fotostudio hinzu.

Bei besonders interessanten Projekten oder Personen und Fotoshootings, die ein wenig ausgefallener sind, gibts das Fotoshooting vielleicht auch kostenlos. Alle gemachten Angaben, setzen voraus, dass ich die gemachten Fotos auch publizieren darf. Derzeit suche ich vor allem im Bereich der Erotik Modelle für ein kostenloses Fotoshooting.

Ein Fotoshooting dauert ungefähr 2-3 Stunden und es kommen um die 150 bis 300 Aufnahmen zustande, welche alle das Model in bester Qualität auf Datenträger bekommt. Zusätzlich bekommt das Model alle Bearbeitungen (im Schnitt 4-6 pro Fotoshooting) in bester Qualität und darf sie privat oder zu Werbezwecken nutzen. Zum Beispiel auf der Sedcard oder in Modelcommunities oder Fotocommunities.

Um ein Fotoshooting bei mir buchen zu können, musst du mindestens 18 Jahre alt sein, ein paar Bilder von dir besitzen, damit ich mir einen Eindruck machen kann und dein Wohnort muss günstig erreichbar sein.








© 2018  Body in the Light